An einem Hang in einem ruhigen Vorort von Belgrad (Serbien) sollen neue Häuser für Familien und Künstler geschaffen werden.
Die Unterteilung der Häuser erfolgt nicht nach Bewohnern, sondern nach Funktionen. Dadurch entstehen einzelne Gebäude, die jeweils einer bestimmten Funktion zugeordnet sind. So werden zum Beispiel Atelier, Büro oder Wohnzimmer von mehreren Bewohnergruppen genutzt. Die verschiedenen Teilgebäude sind durch einen Innenhof miteinander verbunden.
Die Häuser sind so am Hang ausgerichtet, dass alle Zimmer mit viel Tageslicht versorgt werden. Nach Norden sind die Wände stark und undurchlässig, nach Süden gläsern und offen. So wird die benötigte Heizenergie im Winter reduziert.
Back to Top